smile-fox-radio.de

Andreas Gabalier – der Steirische Volks-Rock´n´Roller

Written on   By   in Steirische Harmonika

Sicher kennt jeder folgenden Refrain:

„… I sing a Liad für di, und dann fragst du mi
Mogst mit mir tanzn gehn, I glab I steh auf di
I sing a Liad für di und kann die Sterndal sehn
I hab mi verknollt in di…“

Wenn Andreas Gablier in kurzen Lederhosen mit seiner Steirischen Harmonika über die Bühne fegt und diesen Song zum besten gibt, können sich seine Fans nicht mehr halten. Alle tanzen und singen und freuen sich einfach Ihres Lebens. Die Partystimmung ist dann auf dem Siedepunkt angelangt.

Andreas Gabalier – einer der berühmtesten österreichischen Sänger

Musik

geralt / Pixabay

Natürlich sind alle Österreicher und vor allem die Steirer stolz auf Ihren Andreas, der mittlerweile weit über die Grenzen Österreichs bekannt ist.

Geboren wurde Andreas Gabalier am 21. November 1984 während einer Autofahrt von Friesach nach Kärnten. Er hat noch drei Geschwister und ist der Zweitälteste von ihnen. Seine Kindheit verbrachte er in Graz. Seinen französischen Familiennamen hat er einem Soldaten, der mit Napoleon Bonaparte im Italienfeldzug kämpfte und im Jahr 1796 seine neue Heimat in Österreich fand. Seit 2013 ist er mit Silvia Schneider – einer österreichischen Moderatorin – zusammen.

Aber wie bei jedem anderen Menschen auch, gab es nicht nur schöne Zeiten bei Andreas. Sein Vater und seine Schwester begingen im Abstand von zwei Jahren Selbstmord, was ihn noch heute oft sehr traurig stimmt. Den beiden hat er den Song „Amoi seg´ ma uns wieder“ gewidmet, bei dem er seine Gefühle nach außen transportiert und bei seinen Fans die ein oder andere Träne fliessen lässt.

Wie alles begann…

Nach seiner Schulzeit, studierte Andreas Jura. Seine Songs komponierte er schon immer selbst und schrieb auch die Texte dazu. Zwei Aufnahmen seiner in einem Hobbystudio aufgenommenen Lieder brachte er 2008 ins ORF-Landesstudion in der Steiermark und gab Ende 2008 seine ersten öffentlichen Konzerte. Ab diesem Zeitpunkt ging seine Karriere in rasanter Geschwindigkeit steil nach oben. Bereits Anfang 2009 hatte er auf seinen Konzerten schon 10.000 Besucher.

Im Mai 2009 brachte er zeitgleich sein erstes Debütalbum „Da komm´ ich her“ heraus und nahm an der Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik teil. So stand auch der Weg in die österreichischen Charts offen, wo es bis auf Platz 4 stieg. Sagenhafte 260 Wochen blieb er mit seinem Album in den Charts, verkaufte innerhalb eines Monats sage und schreibe 10.000 Platten und bekam dafür 5mal Platin.

Ab nach Deutschland…

Schon bald wurde Andreas Gabalier auch in Deutschland entdeckt. Nach einem Auftritt bei Carmen Nebel im Jahr 2011 verkaufte er den Song „I sing a Liad für di“ so oft als Digitaltrack, dass er in den Media-Control-Charts auf Platz 65 stieg. Obwohl dieses Lied anfangs gar nicht für die Veröffentlichung in Deutschland vorgesehen war, entschloss sich Universal den Track auch in Deutschland zu lizensieren. Mit dieser Single erreichte Andreas bereits Platz 30 der deutschen Charts.

Danach folgte sein Album „Herzwerk“, das im September 2011 Platz 1 der österreichischen Charts erreichte. Kurz darauf brachte er das Album „Volks-Rock´n´Roller heraus und schaffte es mit allen 3 Alben in die Top 10 der österreichischen Jahrescharts auf die Plätze 1, 3 und 4. So hat er sich auch in Deutschland schnell viele Fans gemacht.

Auch die Folgealben „Home Sweet Home“ und „Mountain Man“, die 2013 und 2015 veröffentlicht wurden, schafften es in die Top 10 der österreichischen und deutschen Charts.

Mittlerweile kann Andreas auf den Erfolg von über zwei Millionen verkauften Tonträgern und zahlreichen Auszeichnungen zurückblicken. Bereits siebenmal erhielt er für seine Musik den Amadeus Award, jeweils einmal den Bambi, den Deutschen Fernsehpreis und die Eins der Besten, viermal den ECHO Pop und zweimal den Munich Olympic Walk of Stars.

Der Auftritt in der Fernsehsendung „Sing meinen Song“ im Frühjahr 2014 – Das Tauschkonzert“ wird sicher vielen noch in Erinnerung sein. Xavier Naidoo hat damals die Version von „Amoi seg´ ma uns wieder“ gesungen und die anderen Künstler und auch Fernsehzuschauer damit zu Tränen gerührt.

Andreas Gablier – Tourdaten 2018

Wer sich den Ausnahme-Österreicher mit seiner sympatischen Art und seiner für ihn typischen Steirischen Harmonika live ansehen möchte, der hat an folgenden Terminen die Gelegenheit dazu.

16.06.18                      Olympiastadion München
25.08.18                      WM-Park Planai Schladming
04.10.18                      Gerry Weber Stadion Halle (Westfalen)
05.10.18                      Festhalle Frankfurt
06.10.18                      SAP-Arena Frankfurt
11.10.18                      bigBOX Allgäu Kempten
12.10.18                      Hanns-Martin-Schleyer-Halle Stuttgart
13.10.18                      Lanxess Arena Köln
18.10.18                      Sparkassen-Arena Kiel
20.10.18                      ÖVB Arena Bremen
25.10.18                      Volkswagen Halle Braunschweig
26.10.18                      Messe Dresden
27.10.18                      Mercedes-Benz Arena Berlin
08.11.18                      Sport- und Kongresshalle Schwerin
09.11.18                      Arena Leipzig
10.11.18                      Messehalle Erfurt
15.11.18                      Arena Nürnberger Versicherung
16.11.18                      Donau Arena Regensburg
17.11.18                      Olympiahalle München
23.11.18                      SICK-Arena Messe Freiburg
01.12.18                      Stadthalle Graz
15.12.18                      Wiener Stadthalle

Hier noch ein kurzer Hinweis: Da die Nachfrage nach Konzerttickets bei Andreas sehr groß ist, sind die Konzerte meistens sehr schnell ausverkauft.

 

 

 

 

Andreas Gabalier – Tourdaten 2018

  • Wer sich den Ausnahme-Österreicher mit seiner sympatischen Art und seiner Steirischen Harmonika live ansehen möchte, hat an folgenden Terminen die Gelegenheit dazu.